QTournament Download

QTournament ist für 64-bit Linux und Windows (Win7 oder später) verfügbar. Die aktuelle Version von QTournament ist 0.6.0 vom 19.11.2017. Die wesentlichen Neuerungen sind in den Release Notes festgehalten.

  Linux Windows
Programm QTournament-Linux-0.6.0.zip oder
QTournament-Linux-0.6.0.AppImage
QTournament-Win-0.6.0.zip
Digitale Signatur QTournament-Linux-0.6.0.sig
QTournament-Linux-0.6.0.AppImage.sig
QTournament-Win-0.6.0.sig
SHA-256 ZIP:
c2:4f:9a:9c:b7:e4:2a:f8:c1:f8:64:8e:ed:b0:4e:5a
d2:24:4b:86:e4:49:89:2f:39:b1:e9:40:e0:5d:bf:b1
AppImage:
80:57:3a:9d:10:3e:fc:9f:6e:44:b2:1d:3c:a6:01:64
10:2a:57:67:01:f8:a0:99:38:7a:ac:1e:76:eb:d2:00

68:fa:e5:fb:6f:1d:56:5c:8c:d5:8c:d9:62:83:43:08
9e:36:12:2f:ae:1f:3f:be:d3:e5:d0:43:9e:d1:e8:6b

Windows:
Zur Installation einfach die ZIP-Datei herunterladen und in einem leeren Verzeichnis entpacken. Anschließend das Programm über einen Doppelklick auf QTournament.exe starten.

Mögliche Probleme unter Win10

Im Mai / Juni 2019 habe ich Hinweise bekommen, dass es auf aktuellen Windows-10-Systemen Probleme bzw. Fehlermeldungen beim Speichern der Turnierdateien geben kann. Erstaunlicherweise tritt dieses Problem erst seit kurzem mit der seit November 2017 unveränderten Version 0.6.0 auf, die zuvor problemlos lief. Ich bin noch bei der Klärung der Ursache!

Linux:
Die bevorzugte Variante ist die Nutzung des AppImage. Einfach das AppImage herunterladen und als “ausführbar” markieren (z. B. durch einen Rechtsklick auf die Datei oder durch Eingabe von chmod u+x QTournament-Linux-0.6.0.AppImage auf der Kommandozeile). Anschließend kann das Programm einfach durch Doppelklick auf die AppImage-Datei gestartet werden.

Alternativ ist auch der Download als ZIP-Archiv möglich. Allerdings ist hier die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Programm aufgrund von Abhängigkeitsproblemen zu anderen Software-Bibliotheken nicht richtig startet. Wer es dennoch versuchen möchte: Einfach das Archiv in ein leeres Verzeichnis entpacken und von der Kommandozeile aus durch Eingabe von ./QTournament im Installationsverzeichnis starten. Je nach verwendeter Desktop-Umgebung kann auch ein Doppelklick auf die Datei QTournament ausreichend sein. Für die Linux-Version müssen Qt >= 5.9 und Boost >= 1.65 installiert sein, was aber bei den meisten Linux-Installationen heutzutage standardmäßig der Fall sein sollte.

Signaturen:
Die Dateien sind mit dem Schlüssel 0xC9FCE88060CE05CE signiert. Der Schlüssel wurde bei keys.openpgp.org hinterlegt, was eine Überprüfung der Korrektheit der im Schlüssel hinterlegten Emailadresse beinhaltet (sprich: der Schlüssel gehört wirklich mir 😉).

Herunterladen des Quelltextes

Der vollständige Quelltext von QTournament wird auf Github bereitgestellt. Zum Kompilieren und Linken des Quelltextes sind noch drei unterstützende Bibliotheken erforderlich, die ebenfalls auf Github verfügbar sind: LibSloppy, SqliteOverlay und SimpleReportGeneratorLib.

Wie bereits aus dem Namen der einen Bibliothek ersicht, verwendet QTournament SQLite zum Speichern von Turnierdaten, so dass sich die Turnierdateien grundsätzlich auch direkt mit beliebigen SQLite-Tools öffnen lassen.

Lizenzen

QTournament ist freie Software. Sie können es unter den Bedingungen der GNU General Public License, wie von der Free Software Foundation veröffentlicht, weitergeben und/oder modifizieren, entweder gemäß Version 3 der Lizenz oder jeder späteren Version.

Die Veröffentlichung dieses Programms erfolgt in der Hoffnung, daß es Ihnen von Nutzen sein wird, aber OHNE IRGENDEINE GARANTIE, sogar ohne die implizite Garantie der MARKTREIFE oder der VERWENDBARKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Details finden Sie in der GNU General Public License.

QTournament macht intensiven Gebrauch vom Qt-Framework, das hier unter den Bedingungen der LGPL verwendet wird. Mehr Informationen einschließlich Download-Links und Lizenzhinweisen finden Sie auf der Qt-Homepage.

Die Windows-Distribution von QTournament enthält Binärdateien (beispielsweise kompiliertes Qt, Systembibliotheken usw.), die durch das MSYS2-Projekt bereitgestellt wurden.